Schwangerschaft und Herpes

Kann Genitalherpes dem Kind schaden, wenn die Mutter infiziert wird? Genitalherpes hat keine Auswirkungen darauf, ob eine Frau schwanger werden und Kinder bekommen kann. Das Risiko das Kind zu infizieren ist klein, da es durch die Antikörper der Mutter geschützt ist.

herpes5

Es gibt ein gewisses Risiko das Kind anzustecken, wenn die Mutter gegen Ende der Schwangerschaft unter einem Herpes Ausbruch oder einer anderen akuten Virusinfektion leidet. Wenn dies der Fall ist, wird gewöhnlich ein Bluttest empfohlen und ein Test der verdächtigten offenen Stellen oder Bläschen, um eine Herpes-Infektion auszuschließen. Normalerweise wird ein Kaiserschnitt durchgeführt, wenn die Mutter zum Zeitpunkt der Geburt sichtbare Wunden durch Genitalherpes aufweist. Dies ist eine Vorsichtsmaßnahme, um die Übertragung der Infektion auf das Kind zu verhindern. Es ist unbedingt notwendig seinen Arzt und die Hebamme immer zu informieren, wenn Sie unter Genitalherpes leiden.

Vorsicht ist bei der Verwendung von antiviralen Arzneimitteln während der Schwangerschaft geboten. Einige dieser Medikamente können entweder den Fötus oder das Kind beim Stillen schädigen. Eine ärztliche Beratung vor Einnahme solcher Medikamente gegen Genitalherpes ist während der Schwangerschaft und in der Stillzeit unbedingt notwendig..